„Europa neu denken“ - Neujahrsempfang der SPD Aidlingen am 22.01.2015 mit Peter Simon, SPD MdEuP

Ortsverein

Der SPD Ortsverein Aidlingen hatte für den 22.01.2015 zu seinem traditionellen Neujahrsempfang ins Schloss Deufringen geladen. Dort begrüßte Heinz Paterno, der Ortsvereinsvorsitzende, im nahezu voll besetzten Rittersaal den aus Mannheim stammenden Peter Simon, für die SPD in der zweiten Wahlperiode im Europaparlament.

Unter dem Motto „Europa neu denken“ referierte Peter Simon sehr engagiert und fundiert und stellte seine Sicht auf Europa dar. Insbesondere vor dem Hintergrund des Einzugs der nationalistischen Kräfte in das EU-Parlament bei der letzten Wahl und nach den schrecklichen Ereignissen von Paris verwies Simon eindringlich auf die Mitgift der EU-Gründer: Einheit in Vielfalt. In diesem weiterhin aktuellen Motto liegen Chancen wie Risiken, und Europa neu zu denken bedeutet, die Einheit in Vielfalt immer wieder neu zu definieren, zu gestalten und zu leben.

Vor allem bedeutet dies, nicht nur im Inneren friedlich miteinander umzugehen sondern auch nach außen. Dazu muss sich Europa als Ganzes entsprechende Strukturen schaffen, um nach außen wie nach innen handlungsfähig zu bleiben bzw. zu werden. Und all dies unter den Randbedingungen von inzwischen immer mehr Inhomogenität der Mitgliedsstaaten. Aber gerade in dieser Vielfalt, die Herausforderungen mit sich bringt und natürlich auch Ängste, liegt der Reichtum Europas. Dessen können und müssen wir uns bewusst werden, und wir müssen unsere Überzeugungen vertreten, zu denen Meinungsfreiheit genauso gehört wie Religionsfreiheit. Dabei müssen wir bzw. Europa aber auch klarmachen: Respekt gilt nicht gegenüber Respektlosen, Toleranz nicht für Toleranzlosen!

Nach diesem mit viel Beifall bedachten Referat war bei einem Umtrunk mit leckeren Häppchen Gelegenheit zu Diskussionen und Gesprächen, wovon lebhaft und reichlich Gebrauch gemacht wurde.

 
 

WebsoziCMS 3.7.1.9 - 001078304 -