SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil zu Gast in Darmsheim

Pressemitteilungen

Lars Klingbeil

Am Freitag den 2.11.2018 fand traditionell zum Martinstag der politische Martini der Kreis-SPD in statt. Zu Gast war der SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil. Mit rund 150 Besuchern war die Turn und Festhalle in Darmsheim bis auf den letzten Platz gefüllt.

Die Kreisvorsitzende Jasmina Hostert begrüßte die Anwesenden und forderte die Partei auf mehr sozialdemokratische Politik zu wagen. Klare Kante zeigen und mehr Mut haben. Die derzeitige Lage sei leider geprägt von Angspragmatismus.   

 

Anschließend fand Lars Klingbeil klare Worte für die derzeitige Lage der Partei. Die SPD dürfe sich nicht an den Fragen der Vergangenheit aufreiben, sondern müsse an den richtigen Lösungen für die Zukunft arbeiten. Hartz IV sei Anfang der 2000er vielleicht  die richtige Antwort auf die wirtschaftliche Lage im Land gewesen, aber heute, wo nahezu Vollbeschäftigung herrscht, müsse man sich neu positionieren. Vor allem die wachsende Schere zwischen Arm und Reich sei eine Gefahr für die Demokratie. Als langjähriger netzpolitischer Sprecher der Partei im Bundestag, forderte Klingbeil Unternehmen die von der Digitalisierung profitieren, mehr in die Pflicht zu nehmen. Steuern auf Roboter und digitale Dienste sollten Klingbeils Meinung nach zukünftig die Qualifizierung von Arbeitnehmern finanzieren. 


Sowohl Hostert als auch Klingbeil forderten 12 Euro Mindestlohn. Arbeit brauche Wertschätzung und müsse eine soziale Absicherung bieten. Auch auf den fortschreitenden Klimawandel brauche die SPD eine Antwort. Das sei nicht nur ein Nischenthema der Grünen. Der Kohleausstieg beispielsweise müsse vollzogen werden. Im Gegensatz zu den Grünen wolle die SPD jedoch auch eine Lösung für die Menschen in den entsprechenden Regionen.

 

Homepage SPD KV Böblingen

 

WebsoziCMS 3.7.1.9 - 001074478 -